2017

2017 · 30. Dezember 2017
Dieses Thema ist mir sehr unangenehm, denn es geht um eine meiner dunkelsten Schattenseiten. Von Zeit zu Zeit bekomme ich furchtbare Wutausbrüche, für die ich mich hinterher sehr schäme. Einerseits weil das für mein Umfeld sehr belastend und erschreckend ist, andererseits weil ich damit meinen Anspruch an mich, immer gelassen und souverän zu sein, nicht erfülle. Außerdem weiß ich in einem solchen Moment, dass mein Verhalten absolut nicht im Verhältnis zur Situation steht. Es wirkt nach...
2017 · 22. Dezember 2017
Einer meiner tiefsitzenden und störendsten Glaubenssätze betrifft das Thema Leistung. Es ist wohl mehr ein verschwurbelter Komplex an Glaubenssätzen, die ineinandergreifen und sich gegenseitig bekräftigen. Das Resultat ist die vollständige Lahmlegung meiner aktiven und kreativen Impulse. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich entspannt zurücklehne und denke: Mach ich halt nix. Innerlich kommt es zu einer zerreissenden Spannung zwischen "Ich will" und "Hat eh keinen Zweck" bzw. "Ich...

2017 · 20. November 2017
Es gibt immer noch Menschen, die glauben, man müsse sich einfach nur für das Glücklichsein entscheiden, um der Depression zu entfliehen. Diese Annahme ist nicht nur falsch sondern auch gefährlich für Betroffene. Zum einen wird dadurch Depression nicht als Krankheit anerkannt, und zum anderen wird dem Betroffenen die Schuld dafür zugewiesen. "Kein Wunder, dass du depressiv bist, wenn du immer nur alleine zu Hause rumhängst und negativ denkst!" Man sollte meinen, dass die Menschen es...
2017 · 25. Oktober 2017
+ + + + + + + Triggerwarnung + + + + + + + Vorgestern habe ich den Film "Short Term 12 - Stille Helden" gesehen. Es geht um eine junge Frau, die in einem Heim für schwererziehbare Jugendliche arbeitet und dabei an ihre eigene Geschichte erinnert wird. Der Film ist schwere Kost und nichts für schwache Nerven. Deshalb möchte ich ihn hier nicht uneingeschränkt empfehlen, auch wenn er wirklich gut ist. Die Figuren werden authentisch und ohne übertriebenes Drama oder Sozialkitsch dargestellt....

2017 · 20. Oktober 2017
Als hochsensible Multipassionierte habe ich viele Interessen. Daran ist ja erstmal nichts Schlechtes. Was mir jedoch immer wieder auffällt, ist, dass ich mich wegen dieser Vielfalt nicht richtig konzentrieren kann oder einzelne Talente kontinuierlich vertiefe. Ich hüpfe wie ein Schmetterling von Blüte zu Blüte, weil einfach alle so lecker und schön bunt sind. Ich hätte das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn ich mich auf ein oder zwei Dinge beschränken würde, um diese dann intensiv zu...
2017 · 23. September 2017
WERBUNG // IN EIGENER SACHE Gestern hat's mich gepackt, und ich habe es endlich geschafft, mein Buch nicht nur fertig zu schreiben, sondern auch gleich zu veröffentlichen. Nach mehreren Kämpfen mit den Programmen des Selfpublish-Anbieters Epubli ist es nun in den Formaten Taschenbuch, Hardcover und Ebook erhältlich. Dabei war es eigentlich ganz einfach, und uneigentlich hab ich halt keine Ahnung von Epub Dateien und dergleichen. Den Link zum Buch findet ihr in der Sidebar. Einfach auf das...

2017 · 12. September 2017
WERBUNG // IN EIGENER SACHE Ja, ich weiß, Ende August ist vorbei und mein Buch ist immer noch nicht raus geschweige denn fertig. Es lebe die Prokrastination! Dabei fehlt nur noch das letzte Kapitel und das Nachwort. Dann geht es noch an die Covergestaltung und den Klappentext. Dafür gibt es jetzt schonmal eine Leseprobe. Geh mir weg mit deiner Lösung - Vom Umgang mit depressiven Menschen (Arbeitstitel) Kapitel 1: Und plötzlich geht nichts mehr Depression ist, die Welt wie durch einen...
2017 · 11. September 2017
In der Therapie wurde ich immer wieder gefragt, ob ich meine jeweilige Angst als real oder unreal einstufen würde. Mir war dann gleich klar, worauf der Therapeut hinaus wollte. Wenn er mich das schon fragt, ist meine Angst wohl unreal, was so viel bedeutet wie unbegründet. Mein inneres Kind macht aus solchen Aussagen ganz schnell: Stell dich nicht so an! Du bildest dir das ein! - Wenn ich mir dann noch anhören muss, dass meine Reaktion nicht angemessen sei, ist alles aus. Denn das heißt...

2017 · 22. Juli 2017
Vielleicht werden es auch ein paar mehr. Wie ich im letzten Artikel schrieb, hänge ich derzeit im Kapitel "Suizidgedanken" für mein Buch fest. Seit ungefähr 3 Wochen kann ich nicht weiterschreiben, weil mich dieses Thema unheimlich berührt. Es löst eine tiefe Ohnmacht in mir aus. Selbst als Betroffene kann ich Angehörigen keinen vernünftigen Rat dazu geben. Ich weiß nicht, was hilft. Als ich nun vom Tod von Linkin Parks Sänger Chester Bennington erfuhr, kam das Triggerkarussell so...
2017 · 30. Juni 2017
Man nennt es auch Neurasthenie (Definition nach ICD-10, unter F48.0), und ich dachte nur: Hui, noch eine Diagnose! Was mein Psychodoc nicht alles aus dem Fachärmel zaubert! Die Liste wird immer länger. Dienstag hatte ich wieder mein Rechtfertigungsgespräch bei der Vertrauensärztin der Krankenkasse. Ich weiß, dass ich großes Glück habe und mich eigentlich nicht beklagen darf. Ich muss nur alle 6 Monate dort hin, und letztes Mal hat sie mir sogar ein ganzes Jahr Zeit gegeben. Uneigentlich...

Mehr anzeigen