Artikel mit dem Tag "Psychotheorie"



2019 · 12. August 2019
gelangweiltes Mädchen in der Schule
Wie die Zeit verfliegt! Da sind doch nun schon tatsächlich 3 Monate vergangen seit meinem letzten Artikel! Wie konnte das passieren? Es lag jedenfalls nicht an einem schlimmen Tief. Eher im Gegenteil. Ich war mit Leben beschäftigt. Durchaus auch mit der Arbeit an meinen Themen - das hört ja irgendwie nie ganz auf - aber eben auch mit anderen Dingen. Der Blog geisterte mir oft durch den Kopf, und ich dachte: Mist! Ich wollte doch einmal pro Woche was veröffentlichen. Mir ist aber gerade so...
2019 · 13. Mai 2019
Mein Vorsatz, jeden Montag einen Artikel zu veröffentlichen, hat ja super geklappt! Früher hätte ich mich deswegen gehasst. Heute sage ich mir: Ok, dann war dieser Vorsatz wohl für die Tonne. Oder eben nur für einen gewissen Zeitabschnitt gültig. Das Leben ist Veränderung. Und so sehr mir Beständigkeit und Zuverlässigkeit auch wichtig sind, habe ich endlich gelernt, diese Veränderung zuzulassen und nicht mehr zu bekämpfen. Ich geißele mich nicht mehr dafür, meine starren,...
2019 · 10. April 2019
Der Spruch auf dem Bild klingt jetzt wieder nach "Du musst nur wollen!". Aber das allein reicht eben nicht, wenn man gelernt hat, hilflos zu sein und keinerlei Einfluss auf sein Leben zu haben. Natürlich kann man nicht alles beeinflussen. Trotzdem kann man sein Leben aktiv gestalten, auch wenn einem viele Steine in den Weg gelegt werden und die Realität einem oft die glitzernde Traumwolke unter dem Allerwertesten wegzieht. Aber es gibt kaum ein schrecklicheres Gefühl, als dass einem das...
2018 · 03. Dezember 2018
In der rechten Spalte habe ich unter Webseiten und Blogs eine Webseite verlinkt, die sehr gut erklärt, was ein Trauma ist, welche Arten von Trauma es gibt und welche Folgen daraus entstehen. Was mir an dieser Seite besonders gut gefällt, ist, dass die Autorin nicht auf die allseits bekannten Definitionen und Symptomlisten eingeht, sondern Trauma viel umfassender beschreibt, u.a. dass der Auslöser nicht immer eine Katastrophe sein muss und dass es viel mehr Symptome gibt, als in der...
2018 · 19. November 2018
Ich habe fast mein halbes Leben lang geraucht. Mit Unterbrechungen. Nie besonders viel. Keine 10 Zigaretten am Tag. Trotzdem war es gerade für mich keine gute Idee, da ich schon sehr früh an Atemwegserkrankungen litt, woraus später allergisches Asthma wurde. Auch das ist bei mir nicht besonders schlimm ausgeprägt. Aber es ist da, und es nervt. Jeder Raucher weiß, dass Rauchen ungesund ist. Was hat es mich genervt, wenn man mir das gesagt hat. Oder wenn man mir nahegelegt hat aufzuhören....
2018 · 15. Oktober 2018
Als Kind habe ich die Sendung mit der Maus geliebt. Jetzt hat der WDR eine Spezialsendung zum Thema unsichtbare Krankheiten herausgebracht. Sehr gelungen, wie ich finde! Ich weiß leider gar nicht, wie der junge Mann heißt, der den Kindern das unsichtbare Innenleben anhand von Luftballons erklärt. Früher war das Christoph, der immer sagte: "Klingt komisch, ist aber so." Die Zeiten ändern sich. Jedenfalls ist diese Erklärung sehr anschaulich - auch für Erwachsene. Was mich sehr berührt...
2018 · 20. August 2018
Wie ich in meinem vorletzten Artikel schrieb, ich hätte keine richtige Angststörung, und da mittlerweile drüber lachen könnte, wenn es nicht zum Heulen wäre... In den letzten 4 Wochen hatte mein Mann seinen wohlverdienten Urlaub. Um die Erholung voranzutreiben, nahm er sich gleich zu Beginn 3 Tage Auszeit in einem Kloster. Ich war also nach ewig langer Zeit allein zu Hause. Für mehrere Tage. Über Nacht. Kein Problem, dachte ich. Immerhin habe ich 2 Jahre lang allein gewohnt, bevor ich...
2018 · 03. Juli 2018
Bei diesem Spruch zucke ich immer ein wenig zusammen. Nicht weil ich nicht durch die Angst hindurch will, sondern weil ich daran zweifle, dass das immer eine gute Idee ist. Angst ist was für Schwächlinge und Weicheier. Mut ist gefragt, Risikobereitschaft und Unerschrockenheit. Dabei hat Angst durchaus ihren Sinn. Sie warnt uns vor Gefahren und kann uns auch mal das Leben retten. Bei einer Angststörung feuert die Zentrale allerdings auch in harmlosen Situationen Signale ab. Aber sind diese...
2018 · 07. Februar 2018
Ich schreibe hier öfter ganz selbstverständlich von verschiedenen inneren Anteilen und inneren Kindern. Dabei vergesse ich immer wieder, dass diese psychologischen Begriffe nicht jedem geläufig sind. Was hat es mit dem Konzept der inneren Anteile auf sich? Hat sich unsere Seele gespalten wie die von Voldemort bei der Herstellung seiner Horkruxe? Bestehen wir aus mehreren, verschiedenen Persönlichkeiten? Das Wort Seelenanteil hat leider einen esoterischen Hauch, und wenn man es in seine...
2018 · 05. Februar 2018
Mir kam soeben eine, wie ich finde, großartige Erkenntnis oder Idee. Was, wenn die Geschichte "Game of Thrones" eine Analogie zur Depression ist? "Hä???" werdet ihr jetzt vielleicht denken. Ich liebe Fantasygeschichten wie Harry Potter oder Herr der Ringe. Sie stecken voller Symbolik für die Kämpfe unserer inneren Welt. Die Dementoren bei Harry Potter beispielsweise stellen tatsächlich Depressionen dar. Wer kein Fan von Game of Thrones ist, muss sich jetzt aber keine Sorgen machen, dass er...

Mehr anzeigen